Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Wissenschaftliche Aktivitäten

Als orthopädische Fachklinik fühlen wir uns verpflichtet, unseren Anteil für die Vermehrung und Verbreitung von medizinischem Wissen beizutragen. Der Schwerpunkt unserer wissenschaftlichen Tätigkeit liegt in der klinischen Forschung, insbesondere was die Ergebnisse unserer Operationsverfahren betrifft.

Gemeinsam mit dem Helmholtz-Institut in München haben wir eine Studie durchgeführt, die untersucht hat, wie groß der Gewinn an Lebensqualität unserer Patienten nach der Implantation von Hüft- und Knieendoprothesen ist und welche Kosten dabei entstehen. Die Auswertung bei den Patienten mit Hüftendoprothesen ist abgeschlossen und die Ergebnisse sind in drei wissenschaftlichen Arbeiten publiziert:

  1. Comparison of pre- and post-operative health-related quality of life and length of stay after primary total hip replacements in matched English and German patient cohorts. Matthias Vogl, Reiner Leidl, Werner Plötz und Nils Gutacker.
  2. The impact of preoperative patient characteristics on the cost-effectiveness of total hip replacement: a cohort study.
  3. The impact of preoperative patient characteristics on health states after total hip replacement and related satisfaction thresholds: a cohort study. Matthias Vogl, Rainer Wilkesmann, Christian Lausmann, Matthias Hunger und Werner Plötz. In: Health and Quality of Life Outcomes 2014, 12:108

Derzeit durchgeführte Doktorarbeiten:

  • Ausmaß und Lokalisation von Schmerzen bei der Coxarthrose.
  • Einfluss von präoperativen Variablen auf das Ergebnis nach Hüft- und Knieendoprothese
  • Perioperative Schmerztherapie bei der Implantation von Knieendoprothesen
  • Ergebnisse des Hüftprothesenwechsel im Krankenhaus Barmherzige Brüder München
  • Präoperativ bestehende Muskelschäden bei Patienten mit Coxarthrose