Stationärer Aufenthalt

Ihre Vorbereitung zu Hause

Wir wollen Ihren Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Deshalb geben wir Ihnen im Folgenden einige Hinweise, welche Unterlagen oder welche Kleidung Sie für den Aufenthalt bei uns benötigen und was Sie ebenfalls noch für Ihr zu Hause organisieren sollten. Für alle Fragen außerhalb des medizinischen Bereichs steht Ihnen unsere Patientenaufnahme zur Verfügung.  

Für einen reibungslosen Ablauf der administrativen und medizinischen Aufnahme, bitten wir Sie folgende Unterlagen zur Aufnahme mitzubringen:

  • Krankenversicherungskarte
  • Karte oder Nachweis der Zusatzversicherung
  • Rosa Einweisungsschein des Arztes (nur für Kassenpatienten und nicht bei Notfällen)
  • Zuzahlungsbefreiungskarte der Krankenkasse (wenn Befreiung besteht)
  • Im Vorfeld ausgehändigte Unterlagen, z. B. den ausgefüllten und unterschriebenen Aufklärungsbogen zur OP- und Narkosevorbereitung
  • Aktuelle Unterlagen bzw. Vorbefunde des vorbehandelnden Arztes (MRT, CT, Röntgen, Labor, Berichte, Arztbriefe, etc.)
  • Aktenzeichen der Berufsgenossenschaft
  • Gegebenenfalls Kostenübernahme vom Sozialamt
  • Ausreichende Menge Medikamente für die ersten 2-3 Tage des stationären Aufenthaltes
  • Blutgruppenpass, Implantatpass, Röntgenpass, Allergiepass, Diabetikerpass inkl. der zugehörigen Medikamente, Schrittmacherausweis, Marcumarausweis
  • Orthopädische Hilfsmittel (Gehilfen, Verbände, Schienen)
  • Name und Adresse des Hausarztes und des weiterbehandelnden Arztes
  • Name, Anschrift und Telefonnummer eines Angehörigen, der benachrichtigt werden soll
  • Name, Anschrift und Telefonnummer des ambulanten Pflegedienstes oder der stationären Pflegeeinrichtungen bei Patienten in Pflege
  • Gegebenenfalls schriftliche Patientenverfügung
  • Gegebenenfalls Vorsorgevollmacht

Für einen reibungslosen und bequemen Aufenthalt bringen Sie bitte folgende Artikel mit:

  • Nachtwäsche
  • Ausreichend Unterwäsche für mehrere Tage
  • Bequeme Kleidung (Sportkleidung, o. Ä.)
  • Hausschuhe und bequeme feste Schuhe
  • Morgenmantel
  • Hygieneartikel (Zahnbürste, Seife, Shampoo, Kamm, Bürste, Nageletui, etc.)
  • Handtücher werden standardmäßig zu Beginn ausgegeben
  • Eine kleine Summe Bargeld
  • Für den persönlichen Bedarf: Bücher, Zeitschriften, Schreibutensilien, angepasste Hilfsmittel

Was Sie besser zu Hause lassen:

  • Wertgegenstände (Handy, Laptop, Tablet, etc.)
  • Schmuck
  • Höhere Geldbeträge oder Kreditkarten
  • Verzichten Sie auf Nagellack oder künstliche Fingernägel

Wenn Sie längere Zeit bleiben:

Bitte denken Sie daran, Familie, Arbeitgeber, Freunde oder Nachbarn über Ihren Krankenhausaufenthalt zu informieren. Regeln Sie alle notwendigen Angelegenheiten für die Dauer Ihrer Abwesenheit:

  • Nachbarn oder Familienangehörige, damit beauftragen, sich um die Haustiere und die Blumen zu kümmern und den Briefkasten regelmäßig zu leeren
  • Einrichtung von Daueraufträgen bei längerem Krankenhausaufenthalt (Telefon, Strom, Gas, Miete etc.)
  • Nicht vergessen, den Gas- und Wasserhahn zuzudrehen sowie Lampen und Elektrogeräte auszuschalten