Publikationen

Link
mehr erfahren

romans' Januar-Februar 2019

12.02.2019

So wunderbar verschneit wie Anfang Februar ist unser Patientengarten selten, noch dazu mit Sonnenschein. Die Schneepracht war zum Nachmittag auch schon fast verschwunden, zumindest auf den Ästen, denn die Sonne hat den Kampf gegen den Winter schon aufgenommen. Doch viele Patienten konnten die friedliche Stille des verschneiten Gartens für einige Momente mit einem

Blick aus ihren Zimmerfenstern genießen, da die überwiegende Zahl der Patientenzimmer die Aussicht auf unseren schönen Patientengarten gewährt.

Link
mehr erfahren

misericordia Januar-Februar 2019

01.02.2019

Das Titelfoto der Februar-Ausgabe unserer Ordenszeitschrift vereint zwei neue Serien, die wir heuer in der misericordia starten. Die Serie ÄLTER WERDEN zeigt, welche Herausforderungen auf eine immer älter werdende Gesellschaft zukommen und mit welchen medizinischen, pflegerischen und ganzheitlichen Konzepten die Selbstständigkeit im Alter weitestgehend erhalten werden kann. Was die Jüngeren bewegt, die in unseren Schulen eine Pflegeausbildung absolvieren, beleuchtet heuer unsere Serie SCHULTÜTE auf der Rückseite unserer Zeitschrift.

Link
mehr erfahren

romans' Dezember 2018

18.12.2018

Auch unser Krankenhaus ist vorweihnachtlich geschmückt, so steht in der Eingangshalle ein Weihnachtsbaum, unser Adventskalender ist aufgestellt und an jeder Türe der Patientenzimmer - und zum Teil auch Büroräumen - haben Mitarbeiter aus der Pflege einen kleinen Weihnachtsschmuck aufgehängt, jede Station anders, ganz individuell. So kann man den Patienten den notwendigen Aufenthalt im Krankenhaus etwas angenehmer gestalten und die Mitarbeiter sich selbst und die Kollegen in Weihnachtsstimmung bringen. Es ist eine schöne und liebgewonnene Tradition in unserem Krankenhaus, die von den Mitarbeitern selbst initiiert wurde und weiterlebt.

Link
mehr erfahren

misericordia Dezember 2018

04.12.2018

Für die neue Ausgabe von misericordia haben wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Bewohnerinnen und Bewohner gefragt, mit welchen Düften und Gerüchen sie Weihnachten verbinden. Dazu passend erklären Experten vom Interdisziplinären Zentrum Riechen und Schmecken an der TU Dresden, wie das mit dem Riechen und Schmecken genau funktioniert und was man bei Problemen tun kann. Wussten Sie, dass wahrscheinlich mehr als ein Drittel der über 70-Jährigen kaum noch riechen kann? Weiter erfahren Sie im Heft, was der Fußballstar Lionel Messi mit den Barmherzigen Brüdern zu tun hat, wie sich in unserem Regensburger Krankenhaus seit 25 Jahren die Schmerztherapie etabliert hat und vieles mehr.

Link
mehr erfahren

romans' November 2018

09.11.2018

Eine komplette Intensivstation mit insgesamt neun Patienten umzuziehen, ist ein Kraftakt. Zumal alles an nur einem Tag passieren musste. Dies war nur Dank monatelanger Vorausplanung und der Zusammenarbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gesamten Intensivstation möglich. Am 17. Oktober 2018 war der große Tag, dazu kam noch, dass auch die Aufnahmestation in dieser Zeit die neuen Räumlichkeiten bezog. Auf unserem Titelbild wird der letzte Patient, ein ECMO-Patient, von einer Ärztin, einem Arzt und einer Pflegekraft von der alten auf die neue Intensivstation gebracht.

Link
mehr erfahren

misericordia November 2018

02.11.2018

„Bitte nicht berühren“ – so heißt es meist im Museum. Dabei würden wir oft gerne auch mit den Händen anfassen, was wir mit den Augen sehen. In Pflege und Therapie kann Berührung – bewusst oder unbewusst – heilsame Wirkung entfalten. Um das Berühren geht es in der neuen Ausgabe von misericordia, der Zeitschrift der Barmherzigen Brüder in Bayern.

Link
mehr erfahren

Fussorthopädie

18.10.2018

Department Fußorthopädie

Link
mehr erfahren

Sportorthopädie

18.10.2018

Department Sportorthopädie

Link
mehr erfahren

Endoprothesenwechsel an Hüft- und Kniegelenk

18.10.2018

Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung

Link
mehr erfahren

romans' Oktober 2018

16.10.2018

Seit April 2018 haben Annikas vier Bienenstöcke ihr Zuhause auf einer unserer Krankenhausterrassen. Die fleißige Hobbyimkerin erntete 60 kg Honig, einen Teil davon konnten Mitarbeiter, Patienten und Besucher am „Tag der Begegnung“ bei ihr und ihrer kleinen Schwester Manuela erwerben. Die 100 Honiggläser waren innerhalb einer Stunde restlos ausverkauft.