Klinik für Urologie

Varikozele

Symptome

Eine Varikozele (Krampfader) ist eine Erweiterung des Venengeflechts im Hodenbereich. Varikozelen sind häufig durch sichtbare, geschlängelte Gefäße erkennbar. Sie verursachen in frühen Stadien nur selten begleitende Schmerzen. Erst in einem fortgeschrittenen Stadium werden wurmartige Wucherungen unter der Haut am Hodensack erkennbar, er schmerzt und fühlt sich aufgebläht oder geschwollen an. Zu Varikozelen kommt es entweder durch angeborene Veranlagung oder, in sehr seltenen Fällen, durch Tumore.

Diagnose und Behandlung

Varikozelen lassen sich oft mit dem bloßen Auge erkennen und den Fingern fühlen. Eine Untersuchung sollte sowohl beim stehenden Patienten als auch im liegenden Zustand erfolgen. Der nächste Schritt der Diagnose ist eine Ultraschalluntersuchung (Sonografie), die neben dem Hoden auch die Nieren und bestimmte Bereiche im Bauch abdecken sollte.

Varikozelen können operativ behandelt werden. Es bestehen die Möglichkeiten, in einem ambulanten Eingriff die Venen mikrochirurgisch zu unterbinden oder mit einem verklebenden Mittel (Sklerosierung) die Abflussstörung zu beheben.

Ansprechpartner

Sekretariat
Betina Lokodi
Daniela Gellert
Tel. +49 (0)89 1797-2603
Fax +49 (0)89 1797-2623
E-Mail: uro@barmherzige-muenchen.de


Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz