Unabhängiger Patientenfürsprecher

Eine unbürokratische Anlaufstelle für Sorgen, Nöte und Beschwerden rund um Ihren Krankenhausaufenthalt

Der Patientenfürsprecher arbeitet ehrenamtlich, unabhängig und ist nicht weisungsgebunden.
Er versteht sich bei Konflikten, Unstimmigkeiten und Missverständnissen als Mittler zwischen Patient und Klinikpersonal und bemüht sich um eine schnelle, unbürokratische und vor allem persönliche Hilfe für Sie. Er unterliegt der Schweigepflicht und behandelt alle Sachverhalte, die ihm in dieser Eigenschaft bekannt werden, mit der erforderlichen Diskretion.

Mit Ihrem Einverständnis kann sich der Patientenfürsprecher – auch ohne Namensnennung – jederzeit und unmittelbar an die zuständigen Stellen wenden, Ihr Anliegen vertreten und sich für eine Lösung einsetzen. Zur Klärung von Sachverhalten hat er auch die Möglichkeit – wenn Sie es wünschen – Informationen einzuholen, die der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen. Dazu ist es allerdings erforderlich, dass Sie vorher das Klinikpersonal von der ärztlichen Schweigepflicht entbinden.

Ihre Anliegen können Sie dem Patientenfürsprecher entweder persönlich vortragen oder durch Angehörige oder Vertraute vortragen lassen; auch wenn Sie das Krankenhaus schon verlassen haben. Sie können ebenfalls über Klinikmitarbeiter mit ihm Kontakt aufnehmen.

Dr. Manfred Gigler, Patientenfürsprecher

Folgende Kontaktmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

Persönliche Kontaktaufnahme: Sprechzeiten jeden Mittwoch von 10 bis 14 Uhr
Ort: Büro im Gartengeschoss ( Zimmer A/GG.59) neben dem Sekretariat der Betriebsmedizin
Telefonische Kontaktaufnahme:
Innerhalb der Sprechzeiten: +49 (0)89 1797-1836, 
Außerhalb der Sprechzeiten: via Mobile-Nr. 0162 2670202 (Mailbox)
Per E-Mail: patientenfuersprecher@barmherzige-muenchen.de
Per Post: Ihr schriftliches Anliegen können Sie an der Pforte hinterlegen oder in den Briefkasten neben dem Büro einwerfen.
Online: Gerne können Sie auch unser Kontaktformular nutzen.

Kontakt

Ihre Kontaktdaten
Ihre Anfrage
* Pflichtfeld