Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Schultergelenk Arthrose

Ähnlich der häufigen Arthrose des Knie- oder Hüftgelenkes treten bei einer beginnenden Arthrose der Schulter zunehmende Schmerzen z. B. bei Drehbewegungen und beim seitlichen Abspreizen des Armes auf. Im weiteren Verlauf kommt es meist zu einer fortschreitenden Bewegungseinschränkung des Schultergelenkes, häufig mit nächtlichen Schmerzen und Ruheschmerzen.

Diagnose

Die Befragung des Patienten und die körperliche Untersuchung geben meistens bereits entscheidende Hinweise auf ein mögliches Vorliegen einer degenerativen Schultererkrankung. Mittels Röntgenaufnahmen kann der Gelenkverschleiß dargestellt und die Diagnose gesichert werden. Zur Therapieplanung sind Kenntnisse über den Zustand der schulterumgreifenden Muskulatur und der Knochenqualität sowie eventuell vorliegende Knochendefekte unerlässlich. Diese Informationen werden mittels Sonografie, Kernspintomografie und Computertomografie gewonnen.

Behandlung

Bei einer beginnenden Arthrose können sehr häufig gezielte Physiotherapie, Muskelkräftigung und physikalische Maßnahmen (lokale Eis- oder Wärmeanwendung) zusammen mit entzündungshemmenden und schmerzstillenden Medikamenten und eventuell Infiltrationen zur Schmerzbefreiung sowie Wiederherstellung einer guten Schulterfunktion führen.

Bleibt die schmerzhafte Einschränkung der Beweglichkeit trotz konsequenter Therapie bestehen, empfehlen wir beim Vorliegen einer Arthrose der Schulter ein operatives Verfahren. Je nach Ursache und Ausprägung der Arthrose kommen dabei anatomische Schulterprothesen oder, bei fortgeschrittener Erkrankung der Schultermuskulatur, inverse Schulterprothesen zum Einsatz.

Die anatomische Schulterprothese empfindet die natürliche Form des Schultergelenkes nach. Dabei wird der Oberarmkopf durch eine entsprechende künstliche Oberfläche ersetzt. Diese Prothesenmodelle kommen für Patienten mit intakter und gut funktionierender Schultermuskulatur zum Einsatz.

Die inverse Schulterprothese ermöglicht durch ihren speziellen Aufbau die Wiederherstellung einer guten Schulterfunktion und Schmerzarmut bei Arthrosen der Schulter mit bereits fortgeschrittener Schädigung der Schultermuskulatur.

Unsere Spezialisten für Schulterorthopädie

Zur Vorstellung von Patienten mit Schulterverletzungen haben wir spezielle Sprechstunden eingerichtet, die von Departmentleiter Dr. Felix Schneider und seinem Stellvertreter Oberarzt Dr. Uwe Glatzmaier durchgeführt werden.


Eine telefonische Terminvereinbarung zu unseren Sprechstunden ist erforderlich:

Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz