Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Schulter

Das Schultergelenk verfügt über ein besonderes Konstruktionsprinzip, welches durch ein komplexes Zusammenspiel von Bändern, Kapsel und Muskeln eine große Bewegungsfreiheit gewährleistet. Dies macht die Schulter aber auch anfällig für Verletzungen und Überlastungsschäden.

Typische akute Verletzungen sind z.B. Schulterluxationen oder Sprengungen des Schultereckgelenkes. Chronische, meist überlastungs- oder alterungsbedingte Veränderungen, betreffen die lange Bizepssehne, den Bizepsanker und v.a. die Rotatorenmanschette.
Bei älteren Patient:innen zeigen sich regelhaft stärkere Verschleiß- und Aufbrauchserscheinungen des Schultergelenkes und der Rotatorenmanschette.

Wir können das gesamte operative Spektrum zur Versorgung dieser Verletzungen und Erkrankungen anbieten, wie die Behandlung

  • der Kalkschulter,
  • des Impingement-Syndroms und/oder degenerativer Risse der Rotatorenmanschette,
  • und Versorgung akuter Schulterinstabilitäten und traumatischer Sehnenrisse,
  • sowie das Einsetzen künstlicher Gelenke (Schulterprothesen) bei fortgeschrittenem Gelenkverschleiß. Hier kommen je nach Fall anatomische und inverse Prothesentypen zur Anwendung.

Unser Spezialist

Sprechstunden

Eine telefonische Terminvereinbarung zu unseren Sprechstunden ist erforderlich

Sport-, Schulter- und Fußorthopädie:
Mo 12.00 – 15.45
Dr. Uwe Glatzmaier, Oberarzt, Leiter Department Sport-, Schulter- und Fußorthopädie und Hauptoperateur Endoprothetikzentrum


Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz