Klinik für Innere Medizin II - Kardiologie, Pneumologie und Notaufnahme

Engstellen der Halsgefäße

Schlaganfälle des Hirns sind entweder Durchblutungsstörungen oder Hirnblutungen. Die weitaus häufigste Ursache von Schlaganfällen ist eine Minderversorgung des Gehirns durch Gefäßverkalkung der hirnversorgenden Arterien. Diese können sowohl innerhalb des Schädels als auch außerhalb liegen. Bluthochdruck, Rauchen, Diabetes, Veranlagung und hohe Blutfettwerte führen insbesondere zu einer Verkalkung der im Hals verlaufenden (extrakraniell) hirnversorgenden Arterien. Diese können die Durchblutungsstörungen im Gehirn verursachen. Auch können sich höhergradige Engstellen bilden, die den Zufluss von Blut zum Gehirn mindern.

Symptome

Zumeist verläuft die Arterienverkalkung asymptomatisch. Symptome der Durchblutungsstörung sind z. B. Doppelbilder, Schwindel, Gefühlsstörungen einer Körperhälfte, Lähmungen, Koordinationsstörungen, Verwirrtheit, Schläfrigkeit und Gesichtsfeldausfälle.

Diagnostik

Die Hauptuntersuchung ist der Ultraschall mit Farbbildkodierung (Duplex) und Flussmessung (Doppler). Dies ist ein schmerzfreies und ungefährliches Verfahren. Bei ausgeprägten Verkalkungen kann ergänzend eine Computertomographie oder Kernspintomographie notwendig sein. Bei akuten Symptomen muss umgehend eine Schlaganfalldiagnostik mittels CCT erfolgen.

Therapie

Arterienverkalkung der Halsgefäße wird zunächst mit Blutfettsenkern und niedrig dosierter Acetylsalicylsäure o. ä. behandelt, um Schlaganfälle zu verhindern. Ausgeprägte Engstellen der Halsgefäße werden meistens operiert, alternativ kann auch eine Aufdehnung und Stentimplantation erfolgen. Eine Operation erfolgt durch unsere gefäßchirurgische Abteilung. Die Entscheidung, welches Verfahren das Beste ist, erfolgt im interdisziplinären Team.

Bei einem akuten Schlaganfall oder einer Durchblutungsstörung wird durch uns notfallmäßig umgehend die Diagnostik eingeleitet. Die Therapie erfolgt zumeist nach Verlegung in einer der Münchener Schlaganfalleinheiten oder in enger Kooperation mit diesen bei uns.

Ansprechpartner

Sekretariat
Monika Hölderle
Tel. +49 (0)89 1797-3701
Fax +49 (0)89 1797-3702
E-Mail: kardio@barmherzige-muenchen.de 


Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz