Klinik für Innere Medizin II - Kardiologie, Pneumologie und Notaufnahme

Bluthochdruck

Eine der häufigsten Erkrankungen in Europa ist der Bluthochdruck.
Der normale Blutdruck liegt bei 120/80 mmHg, Werte darüber sollten zumindest regelmäßig kontrolliert werden. Deutlich erhöhte Werte bedürfen einer Therapie.

Die Ursachen des Bluthochdrucks (arterielle Hypertonie) sind meist multifaktoriell, d. h. viele einzelne Gründe können in Summe zu erhöhtem Blutdruck führen (z. B. genetische Veranlagung, Übergewicht, Diabetes usw.). Selten lässt sich eine eindeutige, direkt behandelbare Ursache finden, wie z. B. ein hormonproduzierender Tumor der Nebenniere, Schilddrüsenüberfunktion oder ähnliches.

Diagnose

Die Diagnose erfolgt mittels regelmäßiger Blutdruckmessung beim Hausarzt oder zu Hause. Am Aussagekräftigsten ist eine 24-Stundenlangzeitblutdruckmessung unter normalen Lebensbedingungen.

Symptome treten oft nur bei deutlich erhöhten Blutdruckwerten auf. Leicht oder mäßig erhöhte Werte werden durch den Patienten oft nicht wahrgenommen und sind deswegen so gefährlich, weil diese unbehandelt zu frühzeitigem Entstehen von Langzeitfolgen (Sehminderung, koronare Herzkrankheit, Nierenschwäche, Schlaganfall, Herzschwäche usw.) führen.

Behandlung

Die Blutdruckeinstellung erfolgt normalerweise durch den Hausarzt oder Internisten und ist meist medikamentös, zusammen mit einer gegebenenfalls notwendigen Umstellung einiger Lebensgewohnheiten.

Ist der Blutdruck so stark erhöht, dass der Patient Symptome bekommt, wie z. B. Sehstörungen, Herzklopfen, Druck auf der Brust, Kopfschmerzen, Taubheitsgefühle einer Körperhälfte), so ist dies Grund für eine akute Behandlung in der Notaufnahme und eventuelle stationäre Aufnahme.

Hier wird der Blutdruck medikamentös gesenkt und es muss unter Umständen auch ein Schlaganfall oder Herzinfarkt ausgeschlossen werden. In manchen Fällen ist eine intensive Ursachensuche des Bluthochdrucks sinnvoll. Der Patient kann meist nach einigen Tagen wieder entlassen werden.

Ansprechpartner

Sekretariat
Monika Hölderle
Tel. +49 (0)89 1797-3701
Fax +49 (0)89 1797-3702
E-Mail: kardio@barmherzige-muenchen.de


Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz