Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Magen

Der Magen dient im menschlichen Verdauungstrakt zunächst als Reservoir für den Nahrungsbrei. Hier wird der Nahrungsbrei mit Magensaft zusammengeführt und schließlich portionsweise über den Magenpförtner und den Zwölffingerdarm dem Dünndarm zugeführt. 

Refluxerkrankungen, Entzündungen der Magenschleimhaut und Magengeschwüre sowie Magenblutungen gehören zu den häufigsten Vertretern der gutartigen Magenerkrankungen. Zu den bösartigen Erkrankungen zählt das Magenkarzinom und Lamphome bzw. Gastrointestinale Stromatumore (GIST). Der Magen ist endoskopisch (Magenspiegelung) sehr gut zugängig und viele Behandlungen lassen sich auf diesem Weg durchführen. Falls eine operative Therapie notwendig sein sollte, kann auch diese heutzutage häufig minimalinvasiv durchgeführt werden.