Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Leberabszess

Abszesse der Leber sind selten und entstehen meistens als aufsteigende Infektionen der Gallenwege oder sie sind Folge von ärztlichen Maßnahmen (z. B. Leberpunktionen).

Symptome

In der Regel äußert sich ein Leberabszess mittels Schmerzen im Oberbauch, assoziiert mit Fieber und  eventuellem Schüttelfrost. Die wenigsten Patienten entwickeln eine Sepsis (Blutvergiftung).

Diagnose

Ein Leberabszess lässt sich normalerweise schnell mittels einer Ultraschalluntersuchung feststellen.

Behandlung

Eine alleinige antibiotische Behandlung ist selten erfolgreich. Die meisten Leberabszesse könne durch gezielte Ultraschall- oder CT-gesteuerte Drainagen abgeleitet werden. Falls dies nicht ausreicht, ist eine operative Freilegung (meist minimalinvasiv) notwendig.

Noch Fragen?
Vereinbaren Sie gerne einen Termin für unsere Sprechstunde zu einem persönlichen Beratungsgespräch.

Ansprechpartner

Sekretariat
Dagmar Kluge
Susanne Lentner
Tel. +49 (0)89 1797-2302
Fax +49 (0)89 1797-905051
E-Mail: chi@barmherzige-muenchen.de


Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz