Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Blinddarmentzündung (Appendizitis)

Die Ursache einer Blinddarmentzündung (Appendizitis) ist zumeist eine Abflussstörung durch eine „Verstopfung“ der Appendix, beispielsweise durch Nahrungsbestandteile. Im Rahmen dessen kommt es zu einem Anschwellen der Schleimhaut der Appendix mit nachfolgender Entzündung. Diese Entzündung des Blinddarmes nimmt im Verlauf meistens weiter zu. Typischerweise beginnt der Schmerz im Oberbauch oder um den Bauchnabel herum und verlagert sich im Verlauf in den rechten Unterbauch.

Die Blinddarmentfernung (Appendektomie) bei Entzündung ist der häufigste bauchchirurgische Eingriff. Sehr oft tritt diese Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen auf. Die Appendix vermiformis (eigentlich der Wurmfortsatz, wird jedoch im Volksmund Blinddarm genannt) ist wurmförmig am Zoekalpol (Dickdarmbereich im rechten Unterbauch) aufgehängt. Die Appendix vermiformis spielt eine wichtige Rolle in der Infektabwehr, vor allem im Kindesalter.

Symptome

Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen und Stuhlverhalt können begleitend als Symptome auftreten. Gelegentlich entwickeln die Patienten auch Fieber.

Diagnose

Das diagnostische Vorgehen erfordert neben der genauen Erhebung der Krankengeschichte und sorgfältigen klinischen Untersuchung eine Blutabnahme, vor allem zur Kontrolle der Entzündungswerte, und es wird der Urin untersucht.

Bei Frauen ist gegebenenfalls eine gynäkologische Abklärung zur Abgrenzung von entzündlichen Unterbaucherkrankungen z. B. der Eierstöcke zu empfehlen. Ergänzend wird häufig eine Ultraschalluntersuchung des Unterbauches durchgeführt.

Behandlung

Besteht der Verdacht auf eine akute Appendizitis (Blinddarmentzündung), ist eine operative Entfernung der Appendix vermiformis (Blinddarm) dringend zu empfehlen. Diese Operation wird mit wenigen Ausnahmen mittels einer Bauchspiegelung (minimalinvasiv) über drei kleine Schnitte durchgeführt und hinterlässt kaum sichtbare Narben. Je nach Schweregrad der Blinddarmentzündung können Sie normalerweise zwei bis drei Tage nach der Operation unser Krankenhaus wieder verlassen.

Noch Fragen?
Vereinbaren Sie gerne einen Termin für unsere Sprechstunde zu einem persönlichen Beratungsgespräch.

Ansprechpartner

Sekretariat
Dagmar Kluge
Susanne Lentner
Tel. +49 (0)89 1797-2302
Fax +49 (0)89 1797-905051
E-Mail: chi@barmherzige-muenchen.de


Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz