Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Darm

Der Darm stellt den wichtigsten Teil unseres Verdauungssystems dar. Definitionsgemäß beginnt der Darm hinter dem Magenwächter (Pylorus) mit dem Zwölffingerdarm (Duodenum), der sich sich mehrere Meter (Jejunum, Ileum) bis hin zum Dickdarm (Kolon) erstreckt, welcher wiederum nach knapp zwei Metern in den Mastdarm (Rektum) übergeht und im After endet.

Der Darm ist nicht nur für die Verdauung und Nährstoffresorption zuständig, sondern auch in der Regulation der Wasserhaushaltes, der Hormonproduktion und als Abwehrorgan lebensnotwendig. Es gibt eine Vielzahl von Darmkrankheiten und -störungen. Hervorzuheben sind entzündliche, akute Erkrankungen (z. B. Blinddarmentzündung, Divertikulitis) und chronisch entzündliche Erkrankungen (wie Morbus Crohn, Colitis Ulzerosa), aber auch Tumorerkrankungen des Dünn- und Dickdarms. Als spezialisiertes und von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziertes Darmkrebszentrum bieten wir das volle Spektrum der konventionellen und minimalinvasiven Operationsverfahren an.